AUTOGAS – DIE ALTERNATIVE

6. Dezember 2010 | Von | Kategorie: MOBILITÄTEN, ZUBEHÖR

Wirtschaftliche und klimatische Vorteile von Autogas

Bevor Elektromobilität wirklich serienreif und bezahlbar wird, ist Autogas (LPG) eine äußerst preiswerte und umweltfreundliche Alternative zu allen bekannten Treibstoffen, die auf dem Markt angeboten werden.

vialle-schema-einbau-autogasUmweltfreundlich deshalb, weil es die Belastungen von verkehrsbedingten Abgasen deutlich mindert. Stickstoffoxide (NOx), Kohlenmonoxid (CO), Kohlenwasserstoffe (HC), Schwefeldioxid, Ruß und weitere luftverunreinigende Partikel aber auch die Geräuschemissionen werden mit Autogas deutlich reduziert, was natürlich bei der Klimabilanz deutlich positiv ins Gewicht fällt.

Gesundheitsschädliche Abgasbestandteile wie Aldehyde, Benzol sowie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) werden durch Autogas als Treibstoff deutlich herabgesetzt.
Im Vergleich mit herkömmlichen Fahrzeugen wird durch den Einsatz von Autogas das spezifische Ozonbildungspotential um ca. 80% reduziert.

Autogas hat keine Bleizusätze, ist ausgesprochen klopffest und lässt Motoren deutlich leiser laufen.

Auch die Sicherheitsvorschriften des TÜV sind streng! Der Gastank besteht aus einem etwa 3,5 mm starkem Stahl, jeder eingebaute Tank ist mit einer 6-fachen Sicherheit geprüft und mit einer Prüfbescheinigung versehen. Das zeigt auch das ADAC-Video am Ende dieses Artikels.

Das Tanken in Deutschland war noch nie so teuer wie heute. Derzeit liegt der Preis für einen Liter Benzin bei mehr als 1,30 Euro. Fahren mit Autogas kann daher eine preiswerte Alternative zu Benzin und Diesel sein.

Wegen der bis Ende 2018 festgeschriebene Steuerbegünstigung kostet 1 Liter Autogas nur rund 63 Cent. Neben den enormen Vorteilen für Umwelt, dem Zugewinn an Reichweite und Fahrkomfort, ist das Fahren mit Autogas also erheblich billiger als Benzin. Die Treibstoffkosten sinken vom 1. Tag an gegenüber dem Benzinbetrieb um etwa die Hälfte! Man spart also eine Menge Geld.

Derzeit gibt es in Deutschland 7.600 Tankstellen, die Autogas anbieten (Stand Juli 2010).

Trotz der nötigen Investition für die Nachrüstung und dem geringen Mehrverbrauch von 15 – 20% rechnet sich die Autogasanlage bereits nach kurzer Zeit.

vialle-injection300Rechnet man nun noch die Wertsteigerung des Fahrzeuges durch die Nutzungsmöglichkeit von zwei Energieformen, den Mobilitätsgewinn (z.B. bei Smog) und die Werterhaltung (auch durch die motorschonende Verbrennung) hinzu, wird jede Nachrüstung mit Flüssiggas-Antrieb zu einem echten Zugewinn.
Mischungsverhältnis:
Autogas besteht aus einer Mischung von Propan und Butan.
Mischungsverhältnis im Winter: 60% Propan – 40% Butan
Mischungsverhältnis im Sommer: 60% Butan – 40% Propan

Das unterschiedliche Mischungsverhältnis liegt daran, dass Propan sich bei niedrigen Temperaturen schneller verflüssigt. Deshalb kann es zu einem etwas höheren LPG-Verbrauch im Winter führen.
Auslandsbezeichnungen:
Italien: GLP -> „Gas Liquido Propano“
Spanien: GLP -> „Gases Licuados del Petróleo“ (GLP Automoción)
Frankreich: GPL -> „Gaz de Pétrole Liquéfié“
Deutschland: Autogas oder LPG -> „Liquified Petroleum Gas“

Autogas (LPG) eignet sich allerdings ausschließlich für Otto-Motoren – Dieselmotoren lassen sich nicht auf Autogasbetrieb umrüsten.

Fotos: Vialle

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

*