Volkswagen und VARTA

25. September 2009 | Von | Kategorie: MOBILITÄTEN, VOLKSWAGEN-News

Joint Venture von Volkswagen und VARTA

Volkswagen und die VARTA Microbattery GmbH wollen, vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden, eine Forschungskooperation gründen, um die Entwicklung einer kommenden Generation von Batteriesystemen in Fahrzeugen mit Elektroantrieb weiter zu forcieren. Ziel ist die Verbesserung der Leistungseigenschaften dieser Batterien mit der beide Unternehmen zu einer stärkeren Marktpräsenz von Elektrofahrzeugen beitragen wollen.

Auch wenn der Verbrennungsmotor in näherer Zukunft weiterhin die bestimmende Antriebsart sein wird, setzt Volkswagen verstärkt auf elektrisch angetriebene Automobile. Die Kooperation mit der VARTA Microbattery GmbH ist ein weiterer Schritt dahin. Volkswagen verspricht sich, die Forschung und Entwicklung einer technologisch wettbewerbs­überlegenen und preislich konkurrenzfähigen Lithium-Ionen Batteriezelle voranzutreiben. Das Projekt ist zunächst auf vier Jahre ausgelegt.

Die VARTA Microbattery GmbH mit Firmensitz in Ellwangen, Baden-Württemberg, ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit umfassendem Technologie- und Fertigungs-Know-how im Bereich der Lithium-Ionen-Batterien. Zu den ausschlaggebenden Kriterien für Volkswagen, die Kooperation mit der VARTA Microbattery GmbH einzugehen, zählt die Bündelung der Kompetenzen beider Gesellschafter. So sollen maximale Synergien genutzt werden. Zudem steht die Erforschung von neuen chemischen Systemen auf Basis von Lithium im Vordergrund.

Quelle: Volkswagen AG

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

*