30 Jahre VW Transporter T3

29. September 2009 | Von | Kategorie: HOTSPOTS

Das Auto-Museum Wolfsburg würdigt den T3 mit einer Sonderausstellung

Der Alltag hat ihn mancherorts noch voll im Griff, den legendären T3 von Volkswagen. Und doch steht er auf der Schwelle zum Klassiker. Grund genug für Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer in diesem Jahr den 30sten Geburtstags der dritten Transporter-Baureihe zu feiern. Als letzter Vertreter der Heckmotoren-Generation erfreut sie sich heute zunehmender Beliebtheit. Vor allem Multivan, California und diverse Sonderausstattungen sind mittlerweile gesuchte Modelle einer wachsenden T3-Fan-Gemeinde.

Grund genug auch für „AUTO & MOBIL“, Volkswagen zum beliebten T3 zu gratulieren und ihm einen gebührenden Teil mit Hauptaufmacher auf der Titelseite, vor allen Dingen illustriert, zu widmen.
 
1979 ging die dritte Generation des Volkswagen Transporters in Serie. Der wohl eckigste VW- Bus aller Zeiten hat auch 30 Jahre nach seinem Debüt immer noch treue Fans – und findet immer mehr Liebhaber in der VW-Bus-Oldtimerszene. Grund genug für das Auto-Museum Wolfsburg, die dritte Transporter-Generation vom 1. Oktober bis zum 23. Dezember 2009 mit einer Sonderausstellung zu feiern.

Der „VW-Bus für die achtziger Jahre“, lobte „lastauto omnibus“ den T3, als er 1979 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Markant und eckig ging er an den Start – wie alle Volkswagen-Modelle zu dieser Zeit. Der einzige Berührungspunkt mit den Vorgängermodellen blieb der Heckmotor. Die breitere, höhere und längere Kastenform ließ deutlich mehr Nutzlast zu und brach mit den gewohnten runden Formen der Vorläufergenerationen T1 und T2.

1,3 Millionen Mal verließ der T3 die Bänder im Volkswagen Werk Hannover und erlebte in Südafrika, wo das Modell bis 2005 als Rechtslenker weiter produziert wurde, eine langjährige Fortsetzung seiner Modellgeschichte. Noch heute ist er als zuverlässiger Lastesel unterwegs, hat aber bereits das Potenzial zum Klassiker. Die beim T3 erstmals erprobten eigenständigen Baureihen Caravelle, Multivan und California sind mittlerweile gesucht und geschätzt in der VW-Oldtimer-Szene.

In der Entwicklungsgeschichte der leichten Nutzfahrzeuge von Volkswagen symbolisiert der T3 die Übergangsform vom klassischen Bulli zum modernen Transporter. Die dritte VW Bus Generation wurde für die Volkswagen-Ingenieure zum Ideenträger für richtungweisende Innovationen wie Allradantrieb und TDI-Dieselmotoren im Transporter, die den Erfolg der folgenden Generationen T4 und T5 ermöglichten.

Die Oldtimer-Abteilung von Volkswagen Nutzfahrzeuge unterstützt die Ausstellung in Wolfsburg mit vielfältigen Exponaten ihrer Sammlung. Unter anderem werden der T3 als „Berlin-Taxi“, ein 1979er T3 der ersten Baureihe, ein T3 Multivan Bluestar und ein T3 Transporter Kasten gezeigt. Zur Ausstellung ist eine lesenswerte T3-Broschüre erschienen, die auch postalisch bestellt werden kann. Weitere Informationen gibt es im Automuseum Wolfsburg.

Quelle & Fotos: Volkswagen Nutzfahrzeuge

collage_t3-03

collage_t3-01

collage_t3-02

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

*