Jaguar XJ

13. Dezember 2011 | Von | Kategorie: JAGUAR-News, MOBILITÄTEN

Jetzt noch dynamischer

Mit der achten Generation seiner großen Baureihe hat Jaguar eine völlig neue Plattform für die leistungsstarke Luxuslimousine XJ geschaffen. Sie glänzt mit einer Mischung aus elegantem Luxus, souveräner Leistungsentfaltung sowie modernster Motoren- und Bedientechnik. Im April 2011 zeichnete die Jury des nordamerikanischen International Car of the Year awards (ICOTY) den Jaguar XJ als „Luxury Car of the Year 2011“ aus. Mitte November erhielt das Modell mit dem 3,0 Liter großem Twinturbo-V6-Diesel (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 9,6 – außerorts 5,6 – kombiniert 7,0; CO2-Emission 184 g/km) im Rahmen der britischen Green Apple Environment Awards die Goldmedaille in der Kategorie „Luxury Green Vehicles“. Diese neuen Auszeichnungen beweisen, dass hohe Effizienz mit einem Verbrauch von lediglich 7,0 Liter/100 Kilometer beim Jaguar XJ nicht im Gegensatz zu Luxus und Premium-Qualität stehen müssen.

JAGUAR XJ

JAGUAR XJ

Interieur Sport-Pack

Analog zu den äußeren Änderungen schafft das Interieur Sport-Pack auch im Cockpit eine deutlich spürbare Aura luxuriöser Sportlichkeit. Fahrer und Beifahrer nehmen auf Sportsitzen Platz – sie sorgen auch bei hohen Querbeschleunigungskräften für exzellenten Seitenhalt. Mit weichem Soft-Grain-Leder bezogen, bieten sie eine elektrische 18-Wege-Einstellung – darunter auch für die vergrößerten und variabel einstellbaren Seitenpolster. So ist für alle Staturen eine maßgeschneiderte Sitzposition einstellbar. Zusätzlich wird jeder Sitz einzeln aktiv beheizt oder gekühlt. Und im Fußraum warten Pedale aus poliertem Edelstahl samt eingraviertem Jaguar-Schriftzug auf Gas- und Bremsfuß.

JAGUAR XJ

JAGUAR XJ

Die Rückbank wurde in Ausformung und Optik an die vorderen Sitze angepasst. Kunden haben beim Interieur die Wahl zwischen zwei Farbkombinationen: Jet/Jet oder der kontrastierenden Farbgebung Ivory/Jet mit Armaturentafeloberseite und Türverkleidungen in schwarzem Leder und Sitzen in Ivory. Beide Optionen werden von einer Dachverkleidung in Premium-Velours komplettiert. Für den XJ 5.0 L V8 Kompressor mit Sport und Speed-Pack bietet Jaguar zusätzlich eine Ausstattung in Jet/Jet mit roten Kontrastnähten an. Paneele in Pianolack Schwarz oder Karbon spiegeln die Sportlichkeit des XJ wider.

JAGUAR XJ

JAGUAR XJ

Der Jaguar XJ profitiert von einer exzellenten Aerodynamik und der innovativen Aluminium-Leichtbau-Architektur von Jaguar. Sie verschafft ihm einen Gewichtsvorteil von etwa 150 Kilogramm, der sich positiv auf Verbrauch, Emissionen, Handling und Leistungsentfaltung auswirken. Da der Kompressor-Motor schon von Haus aus Kraft im Überfluss hat, brauchten die Jaguar Motorentechniker weder die Leistung von 510 PS noch andere Motorparameter anzuheben. Es genügte, eine Leistungsoptimierung der Motorsteuerung vorzunehmen und das Reifendruck-Überwachungssystem (TPMS) an die höheren Geschwindigkeiten und an die höheren Reifentemperaturen anzupassen.

Mit den neuen Sport- und Speed-Packs steigert Jaguar das Leistungspotential der XJ-Modelle sowohl ästhetisch als auch fahrdynamisch. Das Exterieur Sport-Pack hebt den XJ mit speziellen Ausstattungsdetails von den regulären Modellen ab. Von außen verleihen die aerodynamisch bedingten Modifikationen dem XJ einen noch entschlosseneren Eindruck – abgerundet durch ebenfalls neu entwickelte Leichtmetallfelgen im 20-Zoll-Format.

Kunden des 510 PS starken Kompressor-V8 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 18,3 – außerorts 8,7 – kombiniert 12,1; CO2-Emission 289 g/km) können exklusiv das Speed-Pack wählen, das hier auch das Exterieur Sport-Pack enthält. Durch eine Leistungsoptimierung der Motorsteuerung und der aerodynamischen Komponenten wird die Höchstgeschwindigkeit von 250 auf 280 angehoben.

Die elegant integrierten Designfinessen des Sport-und Speedpacks sind nicht nur rein kosmetischer Natur. Vielmehr schaffen sie erst die technischen Voraussetzungen, um die Höchstgeschwindigkeit des XJ 5.0 L V8 Kompressor von 250 km/h auf 280 km/h zu erhöhen.

Als Ergebnis aus umfangreichen Windkanalversuchen und Referenzfahrten auf Teststrecken erhalten alle XJ mit Exterieur Sport-Pack einen zusätzlichen „Splitter“ im Frontstoßfänger. Er leitet die Luft bei hohen Geschwindigkeiten effizienter unter das Fahrzeug und reduziert so den Auftrieb an der Vorderachse. Am Heck kommt eine vergrößerte und in Wagenfarbe lackierte Spoilerlippe zum Einsatz, die den Abtrieb an der Hinterachse erhöht. Ungeachtet dieser Modifikationen behält der Jaguar XJ seinen exzellenten Luftwiderstandsbeiwert von Cw = 0,29 bei; gewinnt aber bei sehr hohen Geschwindigkeiten zusätzlich an Richtungsstabilität.

Zum aerodynamischen Feinschliff kommen eine Reihe optischer Detailänderungen, welche einen XJ mit Exterieur Sport-Pack deutlich von einem Großserien-Modell abheben. So erhält der prominent geformte Kühlergrill einen glänzend schwarz lackierten Einsatz; auch das untere Maschengitter und jene der seitlichen Luftauslässe glänzen im identischen Finish. Abgedunkelte hintere Seitenscheiben sorgen zudem für Privatsphäre und diskreten Komfort im Fond.

Ein optischer Genuss sind auch die 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen im Design „Venom“: Durch ihre Öffnungen schimmern rot lackierte Bremssättel mit eingeprägtem Jaguar Schriftzug. Die diamantgedrehten Räder gefallen durch ein glänzendes Finish in Silber und fünf geteilte Speichen. Ebenfalls neu, wenngleich noch nicht unmittelbar zur Markteinführung verfügbar, ist eine Auspuffanlage mit geteilten Endrohren.

JAGUAR XF; XJ; XK - 2012

JAGUAR XF; XJ; XK – 2012

Kraftstoffverbrauch kombiniert auf 100 km (stärkste bis leichteste Motorisierung)
Jaguar XF: 12,5 bis 5,4 Liter
Jaguar XJ: 12,1 bis 7 Liter
Jaguar XK: 12,3 bis 11,2 Liter

CO2-Emission pro km kombiniert (stärkste bis leichteste Motorisierung)
Jaguar XF: 292 bis 149 g
Jaguar XJ: 289 bis 184 g
Jaguar XK: 292 bis 264 g

Quelle: Jaguar

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

*