Robby Naish reitet die Panamera-Welle

10. Juli 2009 | Von | Kategorie: MOBILITÄTEN, PORSCHE-News

Windsurfelegende trifft Sportwagenlegende

Robby Naish, mit 24 Weltmeisterschaftstiteln die Windsurf-Legende schlechthin, hat die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG in Stuttgart und Weissach besucht. Bei einem Rundgang durch das Porsche-Museum ließ er sich den Porsche 356 „Nr.1“ zeigen und die Geschichte des schwäbischen Sportwagenherstellers erklären.

Im Panamera, der neuen vierten Baureihe von Porsche, fuhr Naish anschließend in das Forschungs- und Entwicklungszentrum nach Weissach. Auf dem Testgelände drehte er gemeinsam mit Porsche-Ingenieuren einige schnelle Runden in aktuellen Modellen des Unternehmens, darunter im neuen 911 GT3. Aber natürlich ging es beim Besuch auch um das Thema Windsurfen und Aerodynamik: Im Entwicklungszentrum diskutierte Naish mit den Experten Möglichkeiten, Surfboards und Segel durch Erprobungen im Windkanal noch weiter zu verbessern.

Robby Naish gilt als Pionier des Wind- und Kitesurfens. Der Amerikaner gewann bereits mit 13 Jahren seinen ersten Windsurf-Weltmeistertitel und ist damit der jüngste Weltmeister aller Zeiten. Der 46jährige lebt auf Hawaii und nimmt auch heute noch an vielen Wettbewerben teil. Zudem ist er Inhaber eines Unternehmens, das Surf-Ausrü-stungen herstellt und vertreibt.

Quelle & Fotos: Porsche AG

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

*